Hair und Makup Artist Beruf

Spezialisierungen für Friseure Teil 3: Hair und Make-up Artist

Wer den schönen Beruf des Friseurhandwerks anstrebt, hat viele Möglichkeiten sich nach der Gesellenprüfung fortzubilden, eine bestimmte Leidenschaft in diesem Bereich mit mehr Fähigkeiten zu erweitern oder sich auf ein Fachgebiet zu spezialisieren. Die wohl bekannteste Weiterbildung ist der Friseurmeister, doch dies ist nicht unbedingt für jeden Friseur das Karriereziel. Es gibt ein breites Angebot für Fort- und Weiterbildungen sowie Seminare, die eine Spezialisierung ermöglichen. Mithilfe dieser kannst du dich von der Konkurrenz abheben und dich professionell positionieren. In den vorherigen Teilen unserer Spezialisierung Reihe ging es um Hairdresser und Stylist, in diesem Beitrag bekommst du einen Überblick zur Spezialisierung als Hair und Make-up Artist.

Was ist und macht ein Hair und Make-up Artist?

Ein Hair und Make-up Artist ist ein Spezialist für Haarstylings und Make-ups. Als Hair und Make-up Artist arbeitet man auf Modenschauen, für Film-, Foto- und TV-Produktionen oder auch für industrielle Unternehmen aus der Branche. Die Kunden sind hier Kosmetik und Mode Unternehmen, Magazine oder Produktionsfirmen für Medien, die einen Profi für die Haare und Make-ups ihrer Models benötigen. Dieser Beruf bedarf ein hohes Maß an Flexibilität und Reisebereitschaft, denn wer erfolgreich sein möchte, sollte internationale Arbeiten vorweisen können. Die Produktionen und Veranstaltungen für die Artists arbeiten, finden häufig auf der ganzen Welt statt.

Wie kann man als Hair und Make-up Artist arbeiten?

Hair und Make-up Artists sind meistens selbstständig und haben eine oder mehrere Agenturen die sie vertreten. Die Voraussetzungen für diese Tätigkeit sind in jedem Fall eine Ausbildung zum/zur Friseur/in und als Visagist bzw. Make-up Artist. Weitere Seminare sowie Praktika oder die Arbeit als Assistent bilden die Fähigkeiten weiter aus und verhelfen zudem zu ersten Kontakten in die Branche. Mit sogenannten freien Produktionen kann man seine Referenzen ausweiten und weitere Erfahrungen sammeln. Ähnlich wie Models und Fotografen haben auch Hair und Make-up Artists ein Buch mit dessen bisherigen Arbeiten, mit denen sie sich für Jobs bewerben können. Dieses gilt es immer wieder mit neuen Produktionen zu füllen, um so sein Können und Stil unter Beweis zustellen.

Der Beruf des Hair und Make-up Artists ist reiseintensiv und vielseitig. Wer schon immer in der Mode- und Kosmetikbranche sowie für Foto- und Filmproduktionen arbeiten wollte und zudem eine Leidenschaft für Haare und Make-up hat, für denjenigen ist diese Spezialisierung als Artist genau das Richtige.

In Teil 4 unserer Spezialisierung Reihe geht es um den Colorist.

 

Bildnachweise: © ivanko80 – Fotolia.com



Kommentare zum Beitrag "Spezialisierungen für Friseure Teil 3: Hair und Make-up Artist":