Bewerbungstipps

Bewerbung für die Friseur-Ausbildung

Worauf Du allgemein achten solltest

Die erste und wichtige Hürde, die Du für Deine Bewerbung überwinden musst, ist die Zusammenstellung einer vollständigen Bewerbungsmappe. Inhaltlich benötigst Du egal, ob Du Dich online oder schriftlich bewirbst, zum Glück das gleiche. Entscheidender Unterschied: Für die Onlinebewerbung sollten alle Deine Unterlagen digital und für die schriftliche Bewerbung sauber auf Papier ausgedruckt vorliegen.

Das gehört alles in Deine Bewerbungsmappe

Bevor Du Dich auf die Suche nach einer Friseur-Ausbildung machst, empfiehlt es sich den notwendigen Papierkram zu erledigen. Komplettiere unbedingt Deine Bewerbungsunterlagen, die Du für eine vollständige Bewerbung benötigst. Die folgenden Unterlagen gehören dazu:

  • Anschreiben für den Salon
  • Dein tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien Deiner Ausbildungszeugnisse
  • Kopien Deiner Arbeitszeugnisse
  • Kein Muss, aber unbedingt empfehlenswert: Dein professionelles Bewerbungsfoto

Dein Bewerbungsanschreiben solltest Du explizit für den Friseur-Salon schreiben, bei dem Du Dich bewirbst. Ganz individuell.

Sicherlich fast überflüssig zu erwähnen, dass alle Unterlagen sorgfältig und sauber angefertigt werden.

Fehler vermeiden

Dein Bewerbungsfoto sollte kein privater Schnappschuss sein, sondern bei einem Fotografen aufgenommen werden. Für eine Onlinebewerbung benötigst Du das Bild auch noch in einem digitalen Format. Der Fotograf fertigt dazu meist neben den Fotoabzügen auch eine CD-ROM.

Anschreiben und Lebenslauf sollten natürlich fehlerfrei sein. Am besten lesen Familie und Freunde Korrektur. Wenn Du eine schriftliche Bewerbung vorbereitest, dann drucke alles auf sauberem Papier aus, ohne Flecken und störende Eselsohren. Dein Schulabschlusszeugnis und vielleicht auch schon das ein oder andere Zeugnis von einem Praktikum legst Du als Kopien, nicht im Original, bei.

Für eine Onlinebewerbung speicherst Du Dein Anschreiben und den Lebenslauf am besten im PDF-Format. Deine Zeugnisse solltest Du scannen und auch in ein PDF überführen.

Drucken und Scannen kannst Du in einem Copy-Shop, wenn Du die benötigten Geräte nicht zu Hause hast.

Schriftlich, per Email oder Online

Ist in der Anzeige nicht angegeben, wie Du Dich bewerben kannst, erfrage beim Salon, auf welchem Wege die Bewerbung zugesendet werden soll.

Schriftlich bedeutet in Papierform in einer ordentlichen Bewerbungsmappe aus dem Schreibwarenladen. Wir raten Dir davon ab, Deine Bewerbung in einem einfachen Schnellhefter zu präsentieren und zu versenden. Dein Start in den Beruf sollte Dir eine hochwertige Bewerbungsmappe wert sein. Versende Deine Bewerbung dann in einem ausreichend großen Briefumschlag per Post oder erkundige Dich, ob Du sie direkt persönlich im Salon abgeben kannst, falls das für Dich möglich ist.

Vielfach wirst Du Dich online per Email bewerben können. So fällt zwar die Bewerbungsmappe weg, dafür musst Du alle Schriftstücke wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in digitaler Form (am besten als PDF) vorliegen haben. Wenn Du Dich damit nicht auskennst, lass Dir von einer Freundin oder Freund dabei helfen. Deine digitale Bewerbung kannst Du dann als Anhang per Email an den Salon versenden.

In manchen Fällen gibt es auch eine Online-Bewerbung über eine Webseite. Hier gibst Du online alle Deine Daten an und übermittelst auch am Schluss mindestens Lebenslauf und Zeugnisse.

Bewerbung erhalten?

Meist bekommst Du eine Bestätigung vom Salon, dass Deine Bewerbung angekommen ist und der Salon sich nach Durchsicht bei Dir meldet. Erhältst Du keine Rückmeldung, frag nach ein bis zwei Wochen einmal nach, ob die oder der Verantwortliche Deine Bewerbung erhalten hat.

Nicht nur die Daumen drücken

Nach dem Deine Bewerbung nun in den Händen des Friseur-Salon Deiner Wahl oder sogar Deines Herzens liegt, heißt es nun Daumen drücken und sich auf ein potentielles Bewerbungsgespräch bei diesem Friseur vorzubereiten.

Alle Hinweise und Tipps gelten natürlich nicht nur für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz, sondern auch für ausgelernte Friseurinnen und Friseure, die sich auf eine neue Stelle bewerben.

Hier nach Friseur-Ausbildungsplätzen suchen

Weitere Bewerbungstipps:

Bildquellen: © racorn – photodune.net



Kommentare zum Beitrag "Bewerbung für die Friseur-Ausbildung":