Männlicher Friseurkunde

5 Tipps für die männliche Kundschaft

Neue Aufmerksamkeit für die Herren

Welch erfreuliche Entwicklung: auch die Männer gehen wieder häufiger zum Friseur. Der Mann ist nun schon länger in der Kosmetikbranche als Kunde angekommen. Das nun auch die männliche Klientel gerne den Weg in den Friseursalon findet und den Friseurbesuch auch genießt, ist relativ neu.

Trend: Barber Shop

Ganz egal, ob in der Klein- oder Großstadt, überall öffnen neue Barber Shops ihre Türen. Der etwas retro anghauchte Herrensalon bietet dem Namen nach also nur Friseur-Dienstleistungen für den Mann. Besonders gute Kunden sind Herren, die gerade auch dem Trend eine gepflegten Bartes folgen. Denn auch dieser will ordentlich getrimmt werden. (Ausbildung zum Barber)

Männerhaarschnitte in den Fokus rücken

Das Herrenfach ist aber nicht nur für den trendigen Barber Shop ein Thema, sondern auch für Deinen Friseursalon, denn es ist ein kreatives und lukratives Geschäft.

Hier sind 5 einfache Ratschläge für die Bedienung der männlichen Kunden.

1. Stelle Fragen

Wissen ist Macht! Bringe in Erfahrung, was der Herr an seinem letzten Haaarschnitt mochte und was ihm weniger gut gefallen hat. Und keine falschen Eitelkeiten: frage natürlich auch dann, wenn Du ihm die Haare zuletzt geschnitten hast. Klar ist es wichtig und gut zu wissen, was ihm gefiel. Noch wichtiger ist aber natürlich zu verstehen, was Du tun kannst, damit er noch zufriedener ist oder seine Erwartungen vielelicht sogar übertroffen werden.

2. Erkläre Dich

Vor allem wenn Du einen neuen Kunden berätst, erläutere ihm, warum Du einen bestimmten Schnitt für ihn wählen würdest. Achte dabei auf Deine „Männer-spezifische“ Sprache und erkläre die Vorteile und Besonderheiten des Haarschnitts.

3. Sei Detail-verliebt

Finde ein wiederkehrendes und damit wiedererkennbares Ritual für Deinen Friseur-Service. Ziele auf perfekte Koteletten, korrigiere die Augenbrauen, lass Nasenhaare und auf den Ohren verschwinden, rasiere eine klare Linie im Nacken. Dieses akkurate und professionelle Arbeiten ist ein Weg Dich von anderen Friseursalons abzugrenzen.

4. Erkenne den Stil

Nicht jeder Mann hat den gleichen Stil. Klassische Männer haben eine Vorliebe für zeitlose Looks, die immer zum präferierten Style passen. Experimentierfreudige Kunden sind offen für neue Styles und Trends und werden auf Dich als Friseur setzen, genauso trendy auf dem Kopf auszusehen.

5. Folgetermin

Lasse keinen Kunden ohne neuen Termin aus Deinem Friseursalon. Erkläre ihm das nur ein regelmäßiges Nacharbeiten der Frisur ein gepflegtes Äußeres garantieren. Denn kürzere Frisuren bedürfen bereits nach rund vier Wochen ein Nachschneiden, längere Haare schaffen auch sechs Wochen.

Zentral ist natürlich auch bei den Herren, das Du hervorragende Qualität lieferst und der Kunde ein insgesamt angenehmes und zufriedenstellendes Friseur-Erlebnis hat.

Viel Erfolg!

Bildquellen: © Wavebreakmedia – photodune.net



Kommentare zum Beitrag "5 Tipps für die männliche Kundschaft":