Friseurin bei der Ausbildung

Bringst Du die besten Voraussetzungen für den Friseurberuf mit?

Als Berufsanfänger träumst du von einer kreativen Karriere als Friseur und möchtest später vielleicht deinen eigenen Salon eröffnen? Aber eigentlich bist unsicher, was genau deine Arbeit als Friseur ist? Dann erfährst du hier, was für Voraussetzungen du mitbringen solltest, damit einer erfolgreichen Laufbahn im Friseurbusiness nichts mehr im Wege steht.

Der Beruf des Friseurs ist genau das Richtige für dich, wenn…

Ob du ein geborener Friseur bist, findest du anhand der folgenden Checkliste heraus. Teste, wie gut deine Voraussetzungen sind und ob du die richtigen Eigenschaften mitbringst, um im Friseurberuf glücklich zu werden.

Kommunikativ, freundlich und immer gut gelaunt

Wenn du kontaktfreudig bist sowie den freundlichen Umgang mit anderen schätzt, gewinnst du schnelle Herzen der Kunden und auch die deines Teams. Gute Laune und ein freundliches Lächeln am Morgen sollten also keine Herausforderung für dich sein, sondern zu deinen positiven Eigenschaften gehören. Höfliches und freundliches Auftreten gegenüber jedem, egal ob du diesen sympathisch findest oder nicht, sollte dir keine Schwierigkeiten machen.

Kreative und handwerkliche Fähigkeiten

Das Friseurhandwerk ist kreative Tätigkeit, die Geschick und Können benötigt. Zum einen solltest du ein gutes Vorstellungsvermögen haben und Anforderungen kreativ umsetzen können, zum anderen wirst du viel Übung benötigen, um die gelernten Techniken perfekt zu beherrschen. Ausdauer und das Interesse von Fortgeschrittenen zu lernen sollte dein Ansporn sein.

Individuelle und einfühlsame Bratungsfähigkeiten

Als Friseur wirst du jeden Tag neue und unterschiedliche Kunden betreuen. Diese erwarten eine individuelle Beratung für ihren persönlichen Typ. Selbst wenn deine Kunde keine Trendsetter sind oder deinem persönlichen Geschmack entsprechen, solltest du trotzdem in der Lage sein, dich in die persönlichen Bedürfnisse hineinzudenken und sie darauf abgestimmt sowie mit Respekt zu beraten.

Gehöre nicht zu den Tratschtanten

Auch wenn Friseursalons dafür bekannt sind, dass der neuste Klatsch und Tratsch ausgetauscht wird, trage niemals dazu bei persönliche Informationen von Kunden oder gar Kollegen in Umlauf zu bringen. Solltest du in eine Situation wie diese geraten, zeige Zurückhaltung und bewahre Diskretion. In den meisten Fällen fällt das Tratschen auf dich zurück und du rückst dich selber in ein schlechtes Licht.

Ein Gespür für Trends

Im Friseurberuf lernt man nie aus. Trends, Produkte und handwerkliche Techniken sind kurzlebig und werden immer wieder neu erfunden. Du solltest ein Interesse an den neuesten Trendfrisuren und Modetrends der Stars und Sternchen haben sowie die regelmäßig, eigenständig darüber informieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Hinzu kommen neue Geräte, Schnitt- und Färbetechniken sowie Haarpflegeprodukte, die Know-how benötigen. Du solltest generell Spaß daran haben, immer wieder neue Dinge zu lernen, selber anzueignen und dies nicht als lästig empfinden.

Selbstbewusstes und gepflegtes Auftreten

Du wirst jeden Tag Kundenkontakt haben und repräsentierst mit deinem Auftreten sowohl dich als auch das Team und den Salon, in dem du arbeitest. Der angebotene Service sind tolle Haare und Kosmetik, darum solltest du mit dem besten Beispiel vorangehen und somit auch den Kunden zeigen wie gut euer Service. Denn wer würde einem Friseur vertrauen, dessen Haare beispielsweise ungepflegt aussehen. Trittst du dem Kunden gegenüber selbstbewusst auf, signalisiert dies dem Kunden, dass du dich wohlfühlst und es keinen Grund für ihn gibt sich nicht wohlzufühlen. Es sollte also kein Problem für dich darstellen, jeden Tag ein gepflegtes und angenehmes Auftreten zu haben.

Die genannten Eigenschaften sind genau dein Ding und bereiten dir keine Probleme? Dann hast du deinen Traumberuf wohl gefunden. Bewirb dich also für eine Ausbildung zum Friseur/Friseurin und starte in dein erfolgreiches Berufsleben.

Bildnachweise: © Monkey Business – Fotolia.com



Kommentare zum Beitrag "Bringst Du die besten Voraussetzungen für den Friseurberuf mit?":