Top Friseurin

So wirst du zu einem ausgezeichneten Friseur

Wer möchte nicht zu den Besten der Branche gehören? Gerade im Friseurhandwerk gibt es viel Konkurrenz und einen enormen Wettbewerb. Doch es gibt ein paar Dinge, die einen durchschnittlichen von einem großartigen Friseur unterschieden. Im folgenden verraten wir dir, was du beachten solltest, wenn du ein ausgezeichneter Friseur werden möchtest.

Lege Wert auf Aus- und Weiterbildung!

Du kannst noch so kreativ sein, die tollsten Ideen haben, aber wenn du dein Handwerk nicht verstehst, wird es meistens nichts mit dem Erfolg. Darum gilt, es eine solide Ausbildung zu durchlaufen und sich in seinen Stärken weiterzubilden. Das Friseurhandwerk ist verbunden mit vielen unterschiedlichen Techniken, zu denen immer wieder neue hinzukommen. Diese benötigst du, um die aktuellen Trends und auch die eigenen Ideen professionell umsetzen zu können. Darum ist es besonders wichtig, sowohl handwerklich als auch trendtechnisch immer auf dem Laufenden zu sein.

Sei kreativ und habe keine Angst vor Fehlern!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Heißt es so schön. Dies trifft gerade im kreativen Bereich zu. Sei mutig und traue dich, deine Ideen umzusetzen, auch wenn es im ersten Moment vielleicht unkonventionell erscheint. Natürlich besteht die Gefahr dabei auch mal Fehler zu machen, doch letzten Endes bedeuten diese meistens keinen Beinbruch und man kann aus ihnen lernen. Den Prozess des Lernens, auch durch Fehler, mussten schon viele erfolgreiche Menschen gehen. Doch wer neue Wege geht, wird auch immer das Interesse anderer wecken, was der Weg zum Erfolg sein können.

Versuche immer etwas besser zu sein!

Was herausragende Friseure gemein haben, ist ihr Ehrgeiz. Sie versuchen immer etwas besser zu sein oder besser zu werden. Sie feilen eigentlich ständig an ihren Techniken und Dienstleistungen. Darum solltest du nach einem zufrieden Kunden den Anspruch haben, ihn beim nächsten Termin noch zufriedener machen. Hier ist nicht das Konkurrenzdenken innerhalb eines Teams im Salon gemeint, dies würde eher negative Auswirkungen mit sich bringen. Wenn du dich mit anderen Friseuren messen möchtest, dann befolge den nächsten Punkt.

Nehme an Wettbewerben teil!

Um im wahrsten Sinne des Wortes ein ausgezeichneter Friseur zu sein, solltest du deine fachlichen und handwerklichen Fähigkeiten auf Wettbewerben zeigen und dich für deine herausragende Arbeit auszeichnen lassen. Gewonnene Wettbewerbe machen dich und dein Können bekannt. Ein gewonnener Award hat schon so manchem Friseur die Türen für eine außergewöhnliche Karriere geöffnet. Wenn das dein Ziel ist, darfst du die Chance nicht missen.

Mache deine Arbeit sichtbar!

Wenn du an dem Punkt bist, dass deine Arbeiten gesehen werden sollten, ist es kein Vergehen, sie auch zu präsentieren. Die sozialen Medien sind dafür ideal. Wichtig ist hier, nicht zu prahlen, sondern neutral zu präsentieren. Damit erregst du Aufmerksamkeit für deine Fähigkeiten und bekommst die Möglichkeit, durch eventuelle konstruktive Kritik zu lernen. Je mehr du lernst umso besser wirst du.

 

Bildquellen: © Microgen – Fotolia.com



Kommentare zum Beitrag "So wirst du zu einem ausgezeichneten Friseur":