Die perfekte Friseurwebseite

So gestaltest du die perfekte Friseurwebsite

Eine glanzvolle Onlinepräsenz ist heute wichtiger denn je. Ein Großteil der Kunden informiert sich bereits online über die in der Umgebung liegenden Salons. Die zu findenden Friseurwebseiten vermitteln dem Besucher dann ein gewisses Image. Wer hier seinen Betrachtern eine Webseite bietet, die veraltet ist, unprofessionell designt wurde oder teilweise nicht funktioniert, bewirkt eher das Gegenteil, als dass sie Interesse weckt. Wer gar keine Webseite hat, verschenkt einfaches Umsatzpotenzial.

Dein perfekter Onlineauftritt

Nicht umsonst raten Experten immer wieder, die Priorität für einen professionellen Onlineauftritt neu auszurichten. Der Aufbau einer neuen Webseite mag im ersten Moment vielleicht aufwendig oder teuer erscheinen. Wer sich aber ein Mal die Mühe macht, wird langfristig ohne weiteren Aufwand davon profitieren. Im Folgenden erfährst du gestalterische Maßnahmen für deine perfekte Friseurwebseite.

Webseitenstruktur für Friseure

Die Struktur für eine Friseurwebseite bildet sich aus den für Friseure wichtigen Inhalten. Diese Inhalte werden wiederum an die Erwartungen der eigenen Zielgruppe angepasst. Zu wichtigen Inhalten für Webseite von Frisuren gehören beispielsweise:

  • Repräsentanz des Geschäfts. Hier bekommst du die Möglichkeit dich, dein Team und deinen Salon mit professionellem Bildmaterial zu repräsentieren und mit einschlägigen Texten die Vorzüge herauszustellen. So kann ein Besucher sich von der Kompetenz bereits überzeugen.
  • Leistungsangebot und Preise. Kunden informieren sich gerne schon vorab, ob Friseure die gesuchten Leistungen anbieten und ob sie die gewünschten Produkte verwenden, im Idealfall mit einem zur Einschätzung dienenden Preis. Gebe ihnen also wonach sie suchen.
  • Öffnungszeiten und Kontaktinformationen. Diese Inhalte sind Standard. Kontaktdaten, Öffnungszeiten wie auch Anfahrtsbeschreibung dürfen nicht fehlen.
  • Terminkalender und Onlinebuchung. Der Trend geht zur Onlinebuchung, denn viele Kunden bevorzugen es einen Termin online, ohne Beachtung von Geschäftszeiten, zu vereinbaren.
  • Karriere und Personalsuche. Hier kannst du offene Stellen ausschreiben und auch nach Auszubildenden suchen.
  • News und Social Media. In einer Kategorie für Neuigkeiten kannst du deine Kunden über Trends und alles, was die Branche bewegt, auf dem Laufenden halten. Auch eine Einbindung deiner Social Media Auftritte können hier ihren Platz finden.

Erfahrungsgemäß gehören diese Inhalte zu den wichtigsten und werden von Besuchern auch betrachtet.

Webseiten Design für Friseure

Sind die Webseiteninhalte klar und strukturiert, ergeben sich die Anforderungen für das Layout und Design deiner Webseite. Im Fokus stehen hier entweder moderne oder zeitlose Farben wie auch ein benutzerfreundlicher Aufbau. Je zeitloser die Farben, desto länger wird die Seite im Design aktuell bleiben. Für moderne Farben spricht wiederum die Vermittlung eines modernen Images. Hier kannst du auch einen Mittelweg für dich finden. Sehe aber in jedem Fall von zu grellen und plakativen Farbkombinationen ab, das Auge isst hier mit.

Benutzerfreundlichkeit wird häufig vernachlässigt, das spiegelt sich dann in der Besucherzeit wieder. Lege also viel Wert darauf, die Inhalte so zu gestalten, dass ein Besucher auch findet, wonach er sucht. Ein klares und leicht zu findendes Menü bietet einen guten Anfang. Achte darauf, dass die Seite nicht überladen wirkt.

Sicherlich ist es bei der Konzeptionierung etwas Arbeit, aber steht eine professionell gestaltete Friseurwebseite, dann wird diese in Zukunft nur wenig Aufwand zur Aktualisierung mit sich bringen und du wirst lange davon profitieren.



Kommentare zum Beitrag "So gestaltest du die perfekte Friseurwebsite":