Selbstbewusste Dame vor dem Spiegel mit Siegerpose

Selbstbewusst durch das Vorstellungsgespräch

Die ersten beiden Schritte auf dem Weg zu deiner Ausbildung zum/zur Friseur/in sind bereits getan. Du hast dich erfolgreich für einen Ausbildungsplatz in deinem Favoriten Salon beworben und wurdest zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Du bist bestens vorbereitet auf den Termin, nur bist du unsicher, wie du deinen potenziellen Arbeitgeber im persönlichen Gespräch überzeugen kannst. Mit den folgenden Tipps wirst du im Vorstellungsgespräch überzeugen.

1. Sei bestens vorbereitet!

Bevor du direkt zum Job Interview losmarschierst, solltest du in jedem Fall vorbereitet sein. So kannst du unangenehme Überraschungen vorbeugen. Es lohnt sich ein solches Gespräch vorher mit den Eltern oder einem Freund zu simulieren, um Übung zu bekommen. Dazu solltest du dir detaillierte Informationen über den Salon vielleicht auch über erfolgreiche Mitarbeiter einholen. Es kann gut passieren, dass du danach gefragt wirst. Achte auf die passende Kleidung. Es muss kein Anzug oder Kostüm sein, aber dein Outfit sollte ordentlich und dezent wirken. Bringe immer etwas zum Schreiben mit.

2. Der zweite Eindruck zählt auch

Du wurdest aufgrund deiner eingereichten Bewerbungsunterlagen ausgewählt, dich persönlich vorstellen zu dürfen. Der erste Eindruck war also gut und die erste Hürde ist genommen. Jetzt kommt es auf den zweiten bzw. ersten persönlichen Eindruck an. Am allerwichtigsten sei in jedem Fall pünktlich! Am besten planst du einen ausreichenden Zeitpuffer für den Weg ein.
Die passende Kleidung ist dabei nur ein Teil, der für einen Eindruck seine Wirkung hat. Die Begrüßung spielt eine weitere wichtige Rolle. Oftmals weiß man nicht sofort, wer nun vor einem steht, ist es nur die Assistentin oder doch schon der Interviewpartner. Generell solltest du also jedem, der dir vor Ort begegnet freundlich entgegentreten. Tritt der Einladende zur Begrüßung auf dich zu,sind ein fester Händedruck sowie ein freundliches Lächeln mit Augenkontakt sehr wichtig. Denn dies ist der Moment, wo du bereits erste Pluspunkte sammeln kannst.

3. Gesprächsverlauf

Bewerbungsgespräche laufen in der Regel nach dem gleichen Schema ab. Nach der Begrüßung wird meistens an einem Tisch platzgenommen, hier sollte man vermeiden, den Chefsessel zu erwischen. Üblicherweise beginnt das Gespräch mit einer Vorstellungsrunde. Der potenzielle Arbeitgeber und gegebenenfalls ein weiterer Mitarbeiter, beginnt zuerst etwas über sich und das Unternehmen sowie die zu vergebene Stelle zu erzählen. Hier solltest du aufmerksam zuhören. Dann bist du in den meisten Fällen an der Reihe etwas über dich und deinen Lebenslauf zu erzählen. Natürlich steht dies auch in deinen Bewerbungsunterlagen, aber der Höflichkeit halber gehört das zu einem Vorstellungsgespräch dazu. So gewinnen beide Seiten einen Eindruck vom gegenüber.

4. Nutze die Zeit, um zu überzeugen

Sobald du an der Reihe bist, nutze die Zeit um deine beste Seite zu zeigen. Stell dich vor und vermittle, wie du auf den Salon gekommen bist und warum du dort lernen möchtest. Solltest du Hobbys und Leidenschaften haben, die zu dem Beruf des Friseurs passen, dann darfst du ruhig davon erzählen. In der Regel dauert so ein Gespräch ungefähr eine Stunde, wobei weniger nichts Schlechtes bedeuten muss. Am Schluss wirst du immer die Möglichkeit bekommen Fragen zu stellen, dies solltest du unter allen Umständen nutzen. Überlege dir im Vorfeld ein paar Fragen, über die Friseur-Ausbildung, Mitarbeiter und mehr. Dabei sollte die Frage nach Urlaub und Arbeitszeiten besser nicht gleich die ersten deiner Fragen sein. Notiere dir diese am besten und bringe sie mit, um sie auf keinen Fall zu vergessen. Dies ist ein Zeichen deinerseits vom echten Interesse an dem Ausbildungsplatz, was dem Arbeitgeber in jedem Fall gefallen wird.

Mit guter Vorbereitung trittst du automatisch selbstbewusster im Vorstellungsgespräch auf. Achte auf deinen ersten Eindruck und überzeuge dann mit aufrichtigem Interesse im Gespräch sowie in der Fragerunde. So kommst du dem Ausbildungsplatz zum zur Friseur/in am nächsten.

 

Bildnachweise: © STUDIO GRAND OUEST – Fotolia.com



Kommentare zum Beitrag "Selbstbewusst durch das Vorstellungsgespräch":