Kunden halten und gewinnen

Kunden halten: Fünf einfache Tipps

Du solltest jeden Kunden so behandeln als ob er Deine Gehaltsüberweisung tätigt

Logisch: ohne Kunden, kein Geschäft. Demnach ist es sicher für Dich keine Neuigkeit, dass ohne Deine Kunden auch der Salon nicht existieren kann. Die Kosten im Betrieb steigen, parallel hat die Kundschaft immer höhere Ansprüche und die Konkurrenz in der Branche ist hoch. Niemand möchte also Kunden verlieren. Neben der Neukundengewinnung ist es im Friseursalon ebenso wichtig Bestandskunden zu halten.

Begeisterte Kunden sind bleibende Kunden

Bei eben diesen Menschen, die bereits mit Deinem Salon und Deinen Dienstleitungen vertraut sind, spielt auch das Empfehlungsmarketing, die „Mundpropaganda“, eine Rolle. Schwierig wird das Weitersagen erst, wenn die Friseur-Erfahrung nicht zufriedenstellend war. Denn unglückliche Kunden werden wesentlich häufiger ihre Negativ-Erfahrung weitererzählen als ihre wirklich zufriedenstellenden Erlebnisse. In der Weiterempfehlung steckt das Risiko einem Bekannten oder einer Kollegin an einen Friseur-Salon zu verweisen, der dann möglicherweise nicht die tolle Leistung erbringt.

Also solltest Du dafür sorgen, dass Deine Kundschaft nicht nur zufrieden ist, sondern am liebsten völlig begeistert Deinen Frisierstuhl verlässt und dies auch in seinem persönlichen Umfeld kundtut.

  1. Ein Lächeln kostet nichts…

…aber bewirkt soviel. Ein offenes, freundliches Lächeln und eine aufgeweckte Persönlichkeit wirken Wunder. Diese positive Energie wird auch auf Deinen Kunden übergehen. Auch wenn es übertrieben scheint: versuche durch den Friseurbesuch bei Dir den Tag des Kunden zu bereichern. Du signalisierst so insgesamt, dass Dir der Kunde und Dein Job wichtig sind und Dir der „Dienst am Kunden“ eine Freude ist.

  1. Werde Kundenversteher

Fehlt die effektive Kommunikation, ist der Verlsut eines Kunden geradezu vorprogrammiert. Arbeite stets an Deinen Soft Skills und lege ein besonderes Augenmerk auf Aufmerksamkeit und Verständnis gegenüber Kunden und auch dem Team. Höre Deinem Kunden aufmerksam zu und scheue Dich nicht Deine professionelle Meinung zu seinen Frisur- und Farbwünschen zu äußern. Denn wie Du weisst, sind die Kundenvrostellungen nicht immer vorteilhaft oder realistisch. Es liegt also in Deiner Verantwortung einen tollen Look mit dem Kunden zu kreiern.

  1. Termine, Termine, Termine

Achte unbedingt darauf die Termine, die Du vereinbart hast, auch einzuhalten, denn das Gegenteil lässt auf wenig Respekt gegenüber der ebenso wertvollen Zeit Deiner Kundschaft schließen. Solltest Du Dich dennoch einmal verspäten, dann informiere Deinen Kunden darüber und teile die voraussichtliche Wartezeit mit.

  1. Kenne Deinen Kunden

Klar füllst Du eine Kundenkartei mit der letzten Farbe und den gekauften Produkten aus. Notiere doch auch wohin die nächste Urlaubsreise geht, persönliche Interessen oder andere bemerkenswerte Dinge. So kannst Du Dich beim nächsten Friseurbesuch darauf beziehen und Deinem Kunden mit Deinem guten Gedächtnis beeindrucken.

  1. Sei stolz

Du hast den schönsten Beruf der Welt. Sei stolz auf Deine Arbeit. Gut ist Dir nicht gut genug, denn Du willst herausragen. Strebe immer danach Dich weiterzuentwickeln und Deine künstlerischen sowie technischen Skills auszubauen. Wie wäre es direkt mit einer kleinen Englisch-Lektion: The more you learn, the more you earn.

Los geht’s. Zeit für hervorragende Friseurarbeit!

Bildquellen: © SimpleFoto – photodune.net



Kommentare zum Beitrag "Kunden halten: Fünf einfache Tipps":