Erster Tag für neue Mitarbeiter

Den ersten Tag für neue Teammitglieder richtig gestalten

Wie in vielen anderen Branchen, sind erste Tage von neuen Mitarbeitern auch in Salons keine Seltenheit. Der Kandidat hat im Bewerbungsverfahren die Gesprächspartner überzeugt, die Formalien sind erledigt und nun gilt es, das neue Teammitglied in den Betrieb einzuführen. Damit dies erfolgreich vonstatten geht, gibt es ein paar Dinge, die beachtet werden sollten. Um sowohl dem neuen Mitarbeiter einen leichten und angenehmen Einstieg zu gewähren, als auch damit das vorhandene Team einen guten Eindruck erhält.

Der erste Eindruck zählt – auf beiden Seiten

Am ersten Tag geht es um den ersten Eindruck, den der neue Mitarbeiter vom neuen Arbeitsort und Team bekommt, aber auch welchen Eindruck der gewählte Kandidat beim Team macht. Dies stellt die Weichen für die zukünftige Zusammenarbeit und auf beides hat Chef des Salons einen Einfluss.

Vorbereitungen treffen und das Team einbeziehen

Während eines Bewerbungsverfahrens treffen die Bewerber oft nur die Personen aus der Chefetage, leitende Angestellte oder Personalbeauftragte, aber weniger die Teammitglieder, mit denen dann später auch zusammengearbeitet wird. Es liegt am ersten Tag nicht nur in der Hand des neuen Teammitgliedes, dass der erste Eindruck positiv ist, sondern auch am Chef oder Angestellten, der den Neuling dem bestehenden Team vorstellt und die Einführung vornimmt.

Dass die Entscheidung für einen neuen Mitarbeiter gefällt wurde, sollte im Allgemeinen kein Geheimnis bleiben. Schon vor dem ersten Tag, ist es sinnvoll, das Team darüber zu informieren, die Position und Verantwortlichkeiten zu erläutern und Vorbereitungen zu treffen. Konkurrenzdenken oder ein unangenehmer Überraschungseffekt kann damit vorgebeugt werden. Als Vorbereitung sollte ein Teammitglied bestimmt werden, das in der Einführungsphase als Ansprechpartner fungiert. Auch die Arbeitsumgebung, ein Platz bzw. Fach für persönliche Sachen sowie Arbeitsutensilien sollten vorbereitet werden. Dinge wie Zugangskarten oder Schlüssel sowie nötige Unterlagen gehören ebenfalls zur vorbereitenden Organisation. Es geht beim ersten Tag also auch darum, dass die Teammitglieder den oder die Neue willkommen heißen.

Ein nettes Willkommen für den motivierten Start

Mindesten genauso wichtig, wie der Eindruck des neuen Mitarbeiters auf das Team ist die Wirkung des Teams und des Arbeitsumfeldes auf den Neuling. Für den perfekten Start wurde bereits die Einführung sorgfältig vorbereitet. Als ein herzliches Willkommen macht auch ein Blumenstrauß einiges her. Es zeigt, dass sich der Salon bereits auf den Mitarbeiter vorbereitet und gefreut hat. Dies schafft die optimale Grundlage für einen Start und bricht das erste Eis. Der gute Eindruck wird mit einer offiziellen Vorstellung gegenüber jedem einzelnen Teammitglied sowie einer kurzen Führung durch den Betrieb fortgeführt.

Diese gering erscheinenden Maßnahmen, führen zu einem Wohlgefühl und sind entscheidend für das Befinden des neuen Teammitglieds. Wer sich am ersten Tag nicht willkommen fühlt, wird den Start als schwierig empfinden, was negative Auswirkungen auf die zukünftige Zusammenarbeit haben kann.

Betriebe die es schaffen die optimalen Rahmenbedingungen für den ersten Tag zu schaffen, ihr Team einbeziehen und sorgfältig vorbereiten, sorgen dafür, dass der Start und die Einführung eines neuen Mitarbeiters für alle Seiten auf einer positiven Basis beginnen. Dies schafft die idealen Voraussetzungen für die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Bildquellen: © ptnphoto – photodune.net



Kommentare zum Beitrag "Den ersten Tag für neue Teammitglieder richtig gestalten":