Führungskraft im Salon im Meeting

Die 10 Aufgaben von Führungskräften im Salon

Sobald du in deinem Job Mitarbeiterverantwortung hast, sind deine Führungsqualitäten gefragt. Dies liegt bekanntlich nicht jedem, geht jedoch mit einer Beförderung im Salon meistens einher. Um auch im Bereich der Mitarbeiterführung erfolgreich zu sein, sind klare Regeln und Ziele wichtig. Im Folgenden erfährst du, wie du deine Aufgabe als Führungskraft am besten meisterst.

1. Schaffe eine gemeinsame Unternehmensvision

Eine klare Vision schafft Motivation. Sorge dafür, dass deine Mitarbeiter sich als Gemeinschaft verstehen, die mit ihren Werten gemeinsam die Unternehmensvision verfolgen. Unter Vision ist der Blick auf den Salon in der Zukunft zu verstehen. Dabei sollte die Vision nicht die reine Umsatzmaximierung sein. In dieser Gemeinschaft hat jeder seine Daseinsberechtigung und erhält Wertschätzung. Um die aus der Vision resultierenden Ziele zu erreichen, benötigt also jedes Teammitglied seine klaren Ziele und Aufgaben.

2. Ziele gemeinsam mit Mitarbeitern festlegen

Für dich als Führungskraft sind die Unternehmensziele wahrscheinlich eindeutig, für die Mitarbeiter nicht unbedingt. Darum ist es wichtig, jedem Mitarbeiter die Vision und Ziele des Salons zu vermitteln und die daraus für den Mitarbeiter resultierenden Ziele gemeinsam zu definieren. Diese Ziele müssen klar formuliert, umsetzbar gestaltet und messbar sein. Mit verständlichen und erreichbaren Zielen lassen sich Mitarbeiter motivieren, wobei die Intensität der Wegvorgabe individuell abgestimmt sein sollte.

3. Verbindliche Regeln für alle aufstellen

Regeln zum Umgang mit Kollegen und Kunden und Verhaltensweisen in Bezug auf den Salonalltag sind wichtig, um die gewünschten Werte im Salon zu vermitteln. Die verbindliche Anwendung dieser ist der nächste Schritt. Nichts schafft mehr Unmut und Unzufriedenheit im Team, als das Messen mit zweierlei Maß oder unverbindliches Verhalten, sowohl von der Führungskraft als auch von den Mitarbeitern. Schaffe also klare Regeln, setzte sie im Team durch und befolge sie selber verbindlich.

4. Sei Vorbild

Als Führungskraft bist du ein Wegweiser, Entscheidungsträger und darum auch Vorbild. Das Augenmerk deiner Mitarbeiter ist immer auf dich gerichtet. Verhalte dich also immer verbindlich und glaubwürdig. Aufgesetztes Benehmen bleibt selten unentdeckt. Treffe verbindliche Entscheidungen und befolge deine aufgestellten Regeln. Sei authentisch und behandle dein Team, wie du auch behandelt werden möchtest.

5. Nutze deine Sozialkompetenz

Neben Fachkompetenzen werden auch Sozialkompetenzen immer mehr von Unternehmen in allen Branchen gefordert. Gerade in Salons, wo viel Kontakt mit Mensch herrscht, sind sie besonders wichtig. Als sozial kompetente Führungskraft reagierst du einfühlsam auf deine Mitarbeiter, stellst dich auf die unterschiedlichen Persönlichkeiten ein und agierst dementsprechend vor dem Hintergrund der Zielerreichung. Sozialkompetentes Führen hilft zudem, schwierige Situation im Salonalltag zu managen.

6. Mach den Salon zum „Safe Workplace“

Damit ist nicht ein sicherer Arbeitsplatz, im Sinne von unkündbar oder einer Gruppentherapie gemeint, sondern eine Arbeitsstätte, in der das Team Gehör und Wertschätzung erfährt. Deine Mitarbeiter verbringen die meiste Zeit der Woche im Salon. Haben sie das Gefühl, auf ihre Umsatzzahlen reduziert zu werden und finden weder Halt noch Orientierung, werden Sie sich sicher nach einem anderen Arbeitgeber umsehen. Das Bild von Arbeitnehmer und Arbeitgeber hat sich gerade in den jüngeren Generationen verschoben. Arbeitnehmer wollen gerne ihren Arbeitsort aufsuchen und sich dort nicht fremd fühlen. Ein Jobwechsel ist heute keine große Hürde mehr, anders als früher.

7. Nehme deine Teammitglieder ernst

Nehme die Persönlichkeit, Wünsche und Anliegen deiner Teammitglieder ernst. Dies ist ein ganz menschliches Bedürfnis, dessen Befriedigung zur Loyalität und Motivation führt. Mehr als einen loyalen und motivierten Mitarbeiter kann sich ein Salon kaum wünschen. Deine Aufgabe ist es also zuzuhören und Maßnahmen zu ergreifen, sofern es nötig ist.

8. Gewähre deinem Team Freiräume

Nachdem du die Ziele und Aufgaben gemeinsam mit deinem Team festgelegt hast, kannst du deine Mitarbeiter selber entscheiden lassen, welchen Weg sie zur Erreichung dieser einschlagen. Hier kommt es auf dein Einfühlungsvermögen an. Einige Mitarbeiter fühlen sich durch Fremdsteuerung, also der detaillierten Vorgabe der Aufgabenlösung, eingeschränkt und lassen sich demotivieren. Hier solltest du dringend den Freiraum lassen, ihren eigenen Weg zu bestimmen. Es kommt letzten Endes auf das Ergebnis an. Den Mitarbeitern, die eine Richtungsweisung für den Weg schätzen, solltest du diese auch gewähren.

9. Versorge dein Team regelmäßig mit Informationen

Nicht selten fühlen sich Mitarbeiter schlecht informiert. Information bezüglich Dingen, die das Unternehmen oder einzelne Arbeitsbereiche betreffen, werden häufig zu später oder gar nicht kommuniziert. Dies schafft Misstrauen gegenüber der Führung. Mitarbeiter fühlen sich dadurch schnell übergangen und unwichtig. Um diese negativen Einflüsse zu vermeiden, ist eine offene, vertrauensvolle und vor allem zeitnahe Kommunikation von wichtigen Informationen wichtig. Halte dein Team regelmäßig und direkt über Entscheidungen und andere arbeitsrelevante Dinge auf dem Laufenden.

10. Entlohne deine Mitarbeiter fair und gerecht

Wer seine Mitarbeiter fair bezahlt, wird mit motivierter Arbeitsleistung belohnt. Eine faire Bezahlung von Friseuren steht in der Branche immer in der Diskussion und es gibt mittlerweile große Unterschiede. Verhandle also einen fairen Lohn und schaffe gegebenenfalls Ansätze für leistungsorientierte Zusatzzahlungen. Der zweite Schritt ist die gerechte Entlohnung im Team. Alle Mitglieder sollten ihrer Position und Leistung entsprechend bezahlt werden. Auch wenn noch immer „über Geld spricht man nicht“ gilt, sprechen Mitarbeiter häufig doch darüber. Ungerechtigkeiten kommen so schnell zum Vorschein und sorgen für Unmut. Eine transparente Gehaltspolitik schützt dich davor und schafft Vertrauen in dich als Führungskraft.



Kommentare zum Beitrag "Die 10 Aufgaben von Führungskräften im Salon":