Jobsuchender sucht Stellenanzeigen

Was Jobsuchende von Ihrer Unternehmenswebseite erwarten

Wer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und Auszubildenden ist, kommt kaum noch am Internet vorbei. Gerade die Nachwuchskräfte und Young Professionals der Branche sind online zu finden. Wenn die Salon Webseite nicht professionell oder ansprechend gestaltet wurde, kann sich das auf die Bewerberquote negativ auswirken. Es gibt ein paar wenige Dinge, mit denen die Anforderungen an eine Salon Webseite umgesetzt werden können um potenzielle Kandidaten dazu bringen sich zu bewerben.

Der erste Eindruck zählt

Das gilt auch und vor allem im Internet. Ein Nutzer, dem nicht gefällt was er sieht, klickt ohne zu zögern weg und schaut sich eine andere Webseite an. Gleiches geschieht, wenn sich ein User auf der Seite nicht zurechtfindet. Beides sind Entscheidungen binnen weniger Sekunden und die Hemmschwelle weiterzuklicken, ist sehr gering. Darum ist es unheimlich wichtig, den Besucher der Webseite sofort zu beeindrucken und ein Interesse bei ihm zu wecken.

Die richtige online Marketing Strategie für die Homepage

Für die perfekte Gestaltung einer Webseite lässt sich das Marketing Model AIDA hervorragend anwenden. Im Englischen steht die Abkürzung für Attraktion, Interest, Desire und Action. Frei übersetzt und auf die Gestaltung der Homepage angewandt bedeutet dieses Model folgendes.

Im ersten Schritt wird mit einem ansprechenden Design die Aufmerksamkeit des Betrachters geweckt. Eine übersichtliche Struktur sowie ansprechende Überschriften wecken ein Interesse am Salon beim potenziellen Bewerber. Mit klarer Positionierung und einer Salon Präsentation von seiner besten Seite wird beim Leser der Wunsch geweckt, in diesem Salon arbeiten zu wollen. Darauf sollte die Aktion des Bewerbers folgen.

Diese bewährte Marketingstrategie lässt sich zudem auf die Gestaltung von Stellenausschreibungen als auch für die Kundengewinnung anwenden.

Alles auf einem Blick

Sobald ein potenzieller Bewerber auf die Startseite der Homepage gelangt, sollte innerhalb kürzester Zeit alles auf einem Blick erkennbar sein. Ein oben angebrachtes Menü mit den wichtigsten Themen gibt sofort Ausschluss über die Informationen, die auf der Webseite zu finden sind. Hier darf in Bezug auf Bewerber auf keinen Fall der Menüpunkt Karriere fehlen. Aber potenzielle Mitarbeiter wollen auch wissen, welche Services im Salon angeboten werden. Interessante Inhalte können auch die Teilnahme an Wettbewerben sein sowie gewonnene Preise. Wichtig ist das der Leser innerhalb kürzester Zeit den besten Eindruck auf einen Blick bekommt. Diese Gestaltung wird die gleiche Wirkung auf potenzielle Kunden haben.

Wer eine kontinuierliche Bewerbersuche betreiben möchte, sollte die Webseiten Kategorie Karriere immer aktuell halten. Aktuelle Stellenangebote sowie die Einladung, sich auch gerne initiativ zu bewerben, werden regelmäßig Bewerbungen in den Salon flattern lassen. Ein weiterer Pluspunkt ist, die Möglichkeit zu bieten, die Bewerbungsunterlagen direkt auf der Homepage hochladen zu können oder zumindest eine E-Mail-Adresse wie, bewerbung@salonname.de für das Versenden der Unterlagen anzubieten.

Für Inspirationen lohnt sich ein Blick auf die Webseiten von Wettbewerbern. Ebenfalls ist zu empfehlen einen Außenstehenden die Seite begutachten zu lassen, um auch den Blick aus einer anderen Perspektive zu erhalten. Für bessere Ergebnisse bei der Suchmaschinen Suche empfiehlt sich die Eintragung in ein online Register für regionale Branchen.

 

Bildnachweise: © armada1985 – Fotolia.com



Kommentare zum Beitrag "Was Jobsuchende von Ihrer Unternehmenswebseite erwarten":